balken-paedagogik © photocase.com | Foto: Tommy Windecker

Bildung, Betreuung und Erziehung sind die Schwerpunkte unserer pädagogischen Arbeit
Kinder sind die Hauptpersonen in unserem Kindergarten. Er ist Lebensraum und Lernort für Kinder und oft erste Bildungseinrichtung für sie. Der Kindergarten hat den gesetzlichen Auftrag zur Erziehung, Bildung und Betreuung vom Beginn der Kindergartenzeit bis zur Einschulung. Begründet ist dieser Auftrag zum einen im Kinder- und Jugendhilfegesetz und zum anderen im Niedersächsischen Kindertagesstättengesetz.
Was uns an unserer pädagogischen Arbeit besonders wichtig ist, lesen Sie hier:

Du bist einmalig - Hier bist du willkommen
Jedes Kind ist einzigartig. Wir gehen auf jedes Kind individuell ein, nehmen uns Zeit und hören zu. Freiräume geben den Kindern Möglichkeiten, ihre Bildung selbst in die Hand zu nehmen. Sie entwickeln Fähigkeiten, die sie im Alltag, in der Familie oder später in der Schule handlungsfähig machen. Indem wir Kinder an alltäglichen Entscheidungen teilhaben lassen, werden sie zunehmend selbstständig und verantwortungsbewusst. Toleranz, Gemeinschaftssinn und Gleichberechtigung werden von uns gelebt und geben den Kindern Sicherheit und Orientierung.

Ankommen
Für viele Familien beginnt mit dem Kindergarteneintritt ein neuer Lebensabschnitt mit eigenen Erwartungen, aber auch mit Ängsten. Ankommen bedeutet, sich auf eine neue Situation mit Körper, Geist und Seele einzulassen. Jedes Kind ist etwas Besonderes und braucht Zeit um sich zu entfalten. Wir gehen auf jedes Kind individuell ein und schaffen durch klare Strukturen Situationen, die den Kindern ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit geben. Ein vertrauensvolles Miteinander mit den Eltern ist uns dabei sehr wichtig. Unser Ziel ist es, dass jedes Kind seinen Platz in der Gemeinschaft findet und lernt, sich auf neue Personen und Umgebungen einzulassen.

Miteinander Leben und Lernen
In unserem Kindergarten erleben sich die Kinder als Teil einer Gemeinschaft. Dabei müssen sie lernen, ihre Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse im Alltag mit denen der anderen zu vereinbaren. Im Miteinander lernen sie sich auf neue Situationen einzulassen, Rücksicht zu nehmen, eigene Bedürfnisse zurückzustellen, Konflikte zu lösen und Kompromisse zu schließen. Durch gruppenübergreifende Aktivitäten und Angebote haben die Kinder Möglichkeiten, ihre Kontaktfähigkeit zu anderen Menschen zu entwickeln und zu vertiefen. Im Kindergartenalltag ergänzen sich aktive Phasen wie das Freispiel und Aktionsangebote und ruhige Phasen wie Gemeinschaftskreise, Mahlzeiten und Mittagsruhe. Ihr Zusammenspiel ist wichtig, um Ausdauer und Konzentration zu stärken. Denn nur ein ausgeglichenes Kind ist auch ein lernfähiges Kind.

Kinder lernen überall - Lernen durch Erleben
Kinder sammeln bei uns Erfahrungen in vielen Lebensbereichen. Das Lebensumfeld der Kinder wird dabei mit einbezogen. Dazu gehören Aktivitäten wie Waldtage, Spaziergänge, Besuch beim Bäcker, der Feuerwehr, auf dem Bauernhof, usw. Das naturnah gestaltete Außengelände unseres Kindergartens bietet den Kindern zahlreiche Möglichkeiten, sich und ihre Umwelt spielerisch und phantasievoll zu entdecken.
Durch Eindrücke, die das Kind so gewinnt, entwickelt es ein Bild von den eigenen Fähigkeiten. Es macht die Erfahrungen von Können und Nichtkönnen, von Erfolg und Misserfolg, von seiner Leistungsfähigkeit und seinen Grenzen. Unser Ziel ist es, dass die Kinder durch Selbsttätigkeit und Eigenaktivität ihre Umwelt kennen lernen. Um das zu ermöglichen, geben wir ihnen immer wieder neue Impulse.

Mit Gott groß werden
Die christliche Erziehung ist nicht ein gesonderter Aspekt unserer Arbeit sondern sie bestimmt unsere pädagogische Grundrichtung. Um eine Orientierung im Leben zu finden, brauchen Kinder die Auseinandersetzung mit religiösen und weltanschaulichen Fragen und Traditionen. Wir greifen Kinderfragen auf und zusammen machen wir uns auf die Suche nach Antworten. Durch biblische Geschichten, die in den Lebensalltag mit einbezogen werden, können Kinder den christlichen Glauben entdecken. In Gesprächen, Liedern und Gebeten werden persönliche und situationsbezogene Erfahrungen der Kinder aufgenommen. Christliche Bräuche und Feste wie Ostern und Weihnachten sind ein fester Bestandteil des Jahreslaufes. Kinder erfahren mit uns Hilfe für ein Zusammenleben mit anderen, das offen ist für Menschen aus anderen Kulturen und mit unterschiedlichen Glaubensrichtungen.

Mit Eltern Hand in Hand
Eine gute Zusammenarbeit mit Eltern, getragen von gegenseitigem Vertrauen und Wertschätzung ist uns wichtig. Auf einen intensiven Austausch zwischen Kindergarten und Familien legen wir großen Wert. Deshalb gibt es die Möglichkeit von Elterngesprächen, Elternabenden und das Angebot, als Eltern einen Kindergartentag mitzuerleben. Eltern tragen Verantwortung für ihre Kinder und kennen ihre Bedürfnisse. Wir brauchen Ihre Informationen, damit eine gute Förderung im Kindergarten gelingen kann. Für Anregungen, Wünsche und Sorgen haben wir ein offenes Ohr.

Das letzte Kindergartenjahr
Im letzten Kindergartenjahr nennen wir unsere zukünftigen Grundschüler „Sechser-Bande“. Für die Sechser-Bandenkinder werden verschiedene Arbeitsgemeinschaften mit unterschiedlichen Themen angeboten, die sich aus den Bildungszielen des niedersächsischen Orientierungsplanes für Bildung und Erziehung ergeben. Die Lernbereiche sind auf die frühkindliche Neugier und die Freude der Kinder am Lernen abgestimmt und sollen sie auf ein erfolgreiches Lernen in der Schule vorbereiten. Ein fließender Übergang vom Kindergarten zur Grundschule wird geschaffen, indem die Kinder regelmäßig in Kleingruppen an Unterrichtsstunden einer Schulklasse teilnehmen. Dieses Projekt nennen wir „ Sechser-Bande goes to school“. Eine Unterrichtsstunde für Kindergarten- und Schulkinder wird gemeinsam von einer Erzieherin und einer Grundschullehrerin ausgearbeitet. Die Kinder werden so spielerisch während des letzen Kindergartenjahres an die Grundschule herangeführt, lernen Gebäude und Schulalltag kennen und können eventuell vorhandene Befürchtungen, Hemmungen und Ängste abbauen
.

Spirale
Kuschelecke
[Home] [Kontakt] [Impressum]